Modulinhalte Klinischer Pädagoge

Modul 1

Biografiearbeit/Frühe Störungen
- Arbeit und Auseinandersetzung mit der eigenen Biografie
- Genogramm und Zeitstrahlarbeit
- Genese der frühkindlichen Regulationsstörung
- Bindungsstörung
- Entwicklungsstörung
- Borderline-Persönlichkeitsstörung
- Pädagogischer Umgang
- Einführung in die Differenzialdiagnostik

Modul 2

Depression/Bipolare Störungen und Psychosen

Depression
- Erhöhte Irritabilität
- Verlust der affektiven Resonanz, Gefühle anhaltender innerer Leere
- latente Suizidalität

Bipolare Störungen
- willentlich nicht kontrollierbare und extreme Auslenkungen des Antriebs (auch Aktivität und Stimmung)
- Verlauf von depressiven, manischen, hypomanischen Episoden

Psychosen
- zeitweiliger Verlust des Realitätsbezuges
- Wahnvorstellung
- Halluzinationen
- Beeinträchtigungs- und Verfolgungserleben

Modul 3

ADHS/Autismus

ADHS
- Diagnostik
- Symptomatik
- Abgrenzung zu anderen Störungsbildern

Autismus
- Überblick über die Autismus-Spektrumsstörung
- Differenzierung
- Symptomatik

Modul 4

FASD/Psychoanalytische Pädagogik

FASD (1-tägig)
- Genese
- Neurobiologische Grundlagen
- Ausprägungen
- Symptome (Impulskontrolle/Frustrationstoleranz
- Methodenbeispiele zum Umgang

Psychoanalytische Pädagogik (2-tägig)
- Übertragung und Gegenübertragung
- Trauma
- Introjektion
- Regression
- Identifikation mit dem Aggressor
- Wiederholungszwang
- Konzept des Holding
- Intensive Fallarbeit

Modul 5

Angst/Zwang/Essstörung

Angststörung
- Unspezifische Angst oder konkrete Furcht vor Objekten bzw. Situationen
- Physische Reaktionen

Zwangsstörungen
- Zwangsgedanken, -ideen und -befürchtungen
- Zwangsimpulse
- Grübelzwang und Zweifel

Essstörungen
- Formen: Magersucht, Ess-, Brechsucht, Binge-Eating-Disorder
- Essstörung als vermeintlicher Lösungsversuch für tieferliegende seelische Probleme

Modulübergreifende Inhalte

(Umgang mit begleitenden Phänomenen)

- Abgrenzung Gesundheit/Krankheit
- Selbstverletzendes Verhalten
- Sucht
- Suizidalität
- Weglauftendenzen
- Kooperation Klinik und eigene Einrichtung
- Medikamentencompliance/Pharmakologie
- Unterscheidung biologisch/psychiatrische und psychologisch/psychodynamische Störungsbilder
- Pädagogische Intervention
- Klientenzentrierte Gesprächsführung
- Gewaltfreie Kommunikation

Die Bereitschaft zur intensiven Selbsterfahrung und Einbringung von eigenen Praxisfällen wird vorausgesetzt.