Kinder psychisch kranker Eltern

Zielgruppe/Inhalt

Laut der Arbeitsgemeinschaft der Psychotherapeutenkammer gibt es mindestens eine halbe Million Mädchen und Jungen deren Eltern unter psychischen Störungen leiden. Es stellt sich die Frage, inwiefern Störungen wie Schizophrenie, Depression oder Angststörungen die Erziehungsfähigkeit der Eltern beeinflussen. Dieser Erziehungsmangel schränkt jedoch nicht generell das Sorgerecht ein.
Praxiserfahrungen haben allerdings gezeigt, dass in der Regel Defizite im Bereich Versorgung, Regulationshilfe, Schutz, Resonanz und Zuwendung auftreten. Daher bilden Kinder psychisch kranker Eltern häufig eine frühkindliche Regulationsstörung aus. Der Fachtag sowie die Fortbildung richten sich an alle im sozialen Bereich tätigen Menschen, die in ihrem Arbeitsalltag mit Kindern psychisch kranker Eltern in Berührung kommen. Der Fachtag bietet einen theoretischen Input zum Thema und zu institutionellen Herausforderungen.
Die Workshops ermöglichen den Austausch und das Training der praktischen Umsetzung von Leistungen, strukturellen und pädagogischen Notwendigkeiten sowie von Behandlungen.

Referenten

Dr. Khalid Murafi
Kurt Thünemann